AKTUELL APRIL 2021 – BESCHALLUNGSKRIMINALITÄT

Liebe Freunde,                  
 
wir bedauern es sehr, unsere für diese Wochen geplanten Konzerte, einmal mehr verschieben zu müssen. Die neuen Termine dafür befinden sich jetzt im Frühjahr 2022 & wir wären Euch dankbar wenn Ihr Eure Tickets bis dahin aufbewahrt.
 
Meinem Impuls, trotzdem bei den Veranstaltungsstätten aufzutauchen um Musik zu machen – weil ich davon überzeugt bin, dass jeder lebenserfahrene Mensch, die Gefährlichkeit bestimmter Unternehmungen im Erwachsenenalter, selbst in der Lage ist abzuwägen – kann ich aus Verantwortungsbewusstsein leider nicht nachgeben, da ich niemanden in Versuchung führen möchte kriminelle Handlungen, wie z.B. das Ignorieren nächtlicher Ausgangssperren, zu begehen. Das wäre Anstiftung zur Beschallungskriminalität.
 
Nun habe ich noch ein Jahr mehr Zeit um neue Lieder zu schreiben. Aktuell denke ich über einen Text nach in dem es darum geht, wie verschieden Menschen sind. & wie wundervoll das ist. & wie seltsam, dass es gerade mit den Meinungen anders sein sollte. & ich denke darüber nach, dass es einen Unterschied gibt zwischen einem Kanal & einem Fluss der sich selbst seinen Weg sucht.
 
Außerdem bedaure ich die Absage einiger Menschen an meine Person aufgrund der Fragen die ich stelle, der Schlussfolgerungen die ich ziehe & der Meinung die ich vertrete, aber ich muss das akzeptieren & tue das.
 
Ich danke Euch für die vielen neuen Newsletter-Abonnements, Nachrichten & Kommentare zu meinem Text „The harder they come, the harder they fall…“
Auch wenn ich – auf meiner facebook-Seite – den einen oder anderen in seiner Empörung als etwas zu hysterisch empfand.
Denn bei aller Aufgeschlossenheit gibt es den Beiträgen zu meinem Text (dessen Titel sich eigentlich nur auf die zerstörerischen Kräfte im Hintergrund bezieht, auf die Feinde der Menschen) eine ganz eigene Dynamik, wenn die Kommentierenden sich nicht mit dem Inhalt meines Aufsatzes beschäftigen, sondern versuchen mich mit einer adaptierten Beurteilung zu katalogisieren & es für gerecht & notwendig erachten mir u.a. in unverhohlen verächtlicher Weise ein düsteres Schicksal zu prophezeien, weil ich meine Sichtweise darlege.
 
Als ich vor ein paar Tagen die Reaktionen auf die Protest-Aktion der 50 Schauspieler von #allesdichtmachen verfolgte, denen in absurden Anschuldigungen „rechtes Gedankengut zu unterstützen“ vorgeworfen wurde, erinnerte ich mich daran, dass die Bundesregierung Ende November 2020 die gigantische Geldsumme von einer Milliarde Euro für den „Kampf gegen Rechts“ für die nächsten vier! Jahre zur Verfügung gestellt hat.
 
Jeder kann selbst im Netz nachsehen welche Organisationen von der Bereitstellung dieses Geldes profitieren. Nach meiner Recherche scheint es dabei eher um einen Kampf gegen die Meinungsfreiheit & für mehr Zensur zu gehen. & das funktioniert – so wie es aussieht – am besten wenn jeder Kritiker der Regierungspolitik als „rechts“ diffamiert wird.
Gegen die „Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes“ votierten doch aber auch DIE LINKE & die FDP – was ist denn mit denen, sind die jetzt auch „rechts“?
Wir sollten uns vielleicht einmal über Begrifflichkeiten austauschen.
 
Ach so & vier Jahre – ist das vielleicht der vorgesehene Zeitraum mit fragwürdigen Netzwerken & Institutionen die herrschende Meinung zu manipulieren & die Meinungsfreiheit zu unterdrücken um fremde Interessen gegen die allgemeinen Interessen der Bevölkerung durchzusetzen? Ist nur `ne Frage. (Denn interessanterweise ist es die gleiche Dauer, für die auch die PR-Agentur Scholz & Friends für die „Koordination der Pandemie“ vom Bundesministerium für Gesundheit beauftragt worden ist.)
 
Dazu eine Verknüpfung zu einem interessanten Phänomen: Schweigespirale.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schweigespirale
 
„Der schlaueste Weg Menschen passiv und gehorsam zu halten, ist das Spektrum an akzeptabler Meinung streng zu beschränken, aber eine sehr lebhafte Debatte innerhalb dieses Spektrums zu ermöglichen …“. 
Noam Chomsky  
(weltberühmter Linguist & Globalisierungs-Kritiker, bevorzugter Denker von Thom Yorke, Radiohead)
 
Also, wenn ich die letzten 15 Monate auf einem fremden Planeten verbracht hätte & erst kürzlich zurückgekommen wäre, würde mich die ganze Situation doch irgendwie verblüffen.
Ich würde zur Einschätzung einer „wissenschaftlichen Lage“ eine politische Stoßrichtung vorfinden, die sowohl vom bayrischen Ministerpräsidenten, der Bundeskanzlerin, der SPD, den GRÜNEN (denen die Maßnahmen noch viel zu lasch sind), oft auch von DIE LINKE & der FDP, nahezu allen Zeitungen & Magazinen, der „Antifa“, den TV- & Radio-Medien gleich bewertet würde.
In der Geschichte der ehemaligen Bundesrepublik Deutschland eine unvorstellbare Konstellation.
Wenn ich dann – wie letztes Wochenende geschehen – die „Antifa“ für die Regierung durch Städte hätte marschieren sehen & „Impfstoff für alle oder es gibt Krawalle“ skandieren hören, hätte ich wahrscheinlich laut loslachen müssen. Straßen-Kasperletheater. So ähnlich als würden die Hausbesetzer aus der Hafenstraße den Bürgersteig bohnern um es für die Polizisten hübsch zu machen.
 
Es stellt für mich keine Option dar mich für meine Meinung einschüchtern zu lassen. Niemand sollte das tun.
 
& genauso wenig wie ich vollständig ausschließen kann, dass alles mit rechten Dingen zugeht & wir es nur mit der Überforderung einiger Politiker zu tun haben & dass die Einflussnahme von Pharmakonzernen, philanthropischen Milliardären, dem WEF, etc. & die Zensur von Meinungsfreiheit & alle Maßnahmen nur zu unserem Besten sind, halte ich es nicht für unklug, wenn Unterstützer der verordneten Maßnahmen es nicht für ausgeschlossen ansehen würden, dass hinter alldem noch etwas ganz anderes stecken könnte.
 
& deshalb halte ich es für klug, wenn wir mit unterschiedlichen Meinungen zusammenhalten, denn in jedem Fall geht es um unsere Lebendigkeit & die Selbstbestimmung unseres Lebens & darum, dass das Leben keine Ideologie ist, das von außen einwirkenden Kräften für deren Interessen bestimmt werden kann.
Jeder sollte das Recht haben sein Leben mit seinen Möglichkeiten selbst zu gestalten, sofern er nicht andere dabei ausbeutet, unterdrückt oder zu deren Nachteil manipuliert.
 
Ich wünsche uns allen Mut & Stärke, die Fähigkeit die Dinge so zu sehen wie sie sind & es auszuhalten wenn jemand zu anderen Ergebnissen kommt.
 
Ich freue mich auf ein Wiedersehen, auf Singen & Tanzen, jeder auf seine Art.
 
Für die Unterstützung meiner Arbeit durch die Bestellung eines handschriftlichen Textes eines meiner Lieder bin ich dankbar.
 
 
Beste Wünsche für Euch. Haltet Euch gerade & bewundert die Welt!
 
Herzlichst Michy

Alle Konzerttermine findet Ihr unter diesem Link: https://mailchi.mp/c2d6b67f46bd/beschallungskriminalitt